Kalender


Jan.

Febr.

März

April

Mai

Juni

Juli

Aug.

Sept.

Okt.

Nov.

Dez.


Die nächsten Termine in Kurzform: 
( Zeit, Ort u. Infos zu den Veranstaltungen siehe weiter unten.)


 

02.11.2018

Aktiv für Frieden -- Aktion in der Fußgängerzone

 

03.11.2018

Eröffnung Friedenswochen

 

09.11.2018

Gedenken Reichspogromnacht

 

12.11.2018

Der besondere Film: Die Piroge

 

15.11.2018

Atomare Aufrüstung -  autonome Waffen - Krieg 3.0

 

18.11.2018

Kranzniederlegung DGB:

 

21.11.2018

Politisches Friedensgebet am Buß- und Bettag

 

21.11.2018

Brennpunkt Naher und Mittlerer Osten

 

24.11.2018

Afghanischer Kulturabend

 

26.11.2018

Film: Geheimer Krieg

 

 

 


Interessante (über)regionale Terminankündigungen finden Sie u.a. auf der Terminseite des Ökumenischen Netzes Rhein-Mosel-Saar.

logo-oekunetz-kl


Montag
Mittwoch

|
|
Werktag

sonstige

jeden Mo.: Cafe welcome im Mehrgernerationenhaus, Bahnstr. 26, KH
jeden Mittwoch 14.00 -17.00 h KH, Wassersümpfchen 23:Asylberatung
[x]
jeden Mittwoch von 14.30 bis 17.30 Uhr BON café im Bonhoeffer-Haus
jeden 3. Mittwoch im Monat : 19.00 h Pauluskapelle:Friedensgebet
mittwochs, 14 tägig Arbeitslosenberatung im verdi-Büro, Bourger Platz 4, 2 OG
jeden Werktag: Weltladen, KH, Mannheimer Str. 90a 
(Öffnungszeiten)

div. Deutschkurse für MigrantInnen: Auskunft Ausländerpfarramt 0671-8459152

[So finden Sie den Treff am Turm, Wassersümpfchen 23]


...immer wieder ein guter Treffpunkt:

Café Welcome

montags 14.30 h - 16.30 h, Bahnstr. 26, KH

Café Vielfalt

dienstags, 14.30 h - 17.00 h, Rüdesheimerstr 38, KH

Bon-Café

mittwochs, 14.30 h - 17.30 h, Kurhausstr. 6, KH

 

 

 

FKT-2018-500

Es geht wieder los!
Macht Radfahren in Deiner Stadt Spaß oder ist es Stress?
Vom 01. September bis zum 30. November können Radfahrende in Deutschland wieder über das Radklima in ihrer Stadt abstimmen. Wie die Städte im Einzelnen 2016 abgeschnitten haben, verrät die interaktive Karte. Wir sind gespannt auf die Ergebnisse 2018! Deine Stimme zählt!

 

 

November

AKTION:
Fr., 02.11.2018 von 15.00 - 18.00 h, Fußgängerzone Bad Kreuznach
Aktion und Infos zum Thema "Aufrüstung und Krieg"
(Im Rahmen der bundesweiten dezentrale Aktionen parallel zu den Haushaltsberatungen im Bundestag, bei denen eine starke Aufstockung des Rüstungsetats geplant ist.)
Aktiv für Frieden - Bad Kreuznach

Sa., 03.11.2018, 11.00 h, Museum Schlosspark, Dessauerstr. 49, KH
Auftakt der Friedenswochen 2018:
Besuch der Ausstellung "
Landschaften des Ersten Weltkrieges" (mit Führung)
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Im Rahmen der Eröffnung der Friedenswochen wird die Oberbürgermeisterin der Stadt Bad Kreuznach, Frau Dr. Kaster-Meurer, ankündigen, dass sie dem  Netzwerk Mayors for Peace beitreten und die Anliegen von Mayors for Peace in der Öffentlichkeit vertreten wird.
 ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Mayors for Peace (engl.: Bürgermeister für den Frieden) ist eine internationale Organisation, die sich der Friedensarbeit, insbesondere der atomaren Abrüstung, verschrieben hat.  

Fr., 09.11.2018, 14.00 h, Gedenkstein Mühlenstraße
Gedenken Reichspogromnacht
Veranstalter: Stadt Bad Kreuznach 

In der Reihe: Fluchtursachen verstehen - Flüchtlinge unterstützen
Fr., 09.11.2018, 19:00 Uhr, Bonhoefferhaus, Kurhausstr. 6, KH
Die Bundeswehr in Mali – wie kann unser Beitrag zum Frieden im Sahel aussehen?
Referenten: Christoph Marischka, Informationsstelle Militarisierung und Politologe, Günter Schönegg, Berater für gewaltfreie Konflikttransformation
Die Bundeswehr ist seit 2013 mit über 1000 Soldaten in Mali engagiert. Die Sicherheitssituation für die Bürger/innen Malis hat sich seither trotzdem permanent verschlechtert. Wie schon in Afghanistan, weigert sich auch in Mali die deutsche Politik, anzuerkennen, dass der Militäreinsatz gescheitert ist.
Es gibt auch Ansätze und Konzepte ziviler Konflikttransformation, aber sie finden bisher kaum politische Unterstützung und dramatisch unterfinanziert.
>>Flyer mit allen Veranstaltungen der Reihe
Veranstalter: EEB An Nahe und Glan, Pfarramt für Ausländerarbeit Pfr. S. Pick, Tel.: 0671-8459152
www.auslaenderpfarramt.de

Der besondere Film
Mo., 12.11.2018, 20.00 h, Cineplex Bad Kreuznach
Die Piroge-18-11-12-Piroge
Erzählt wird die Geschichte einer Gruppe von Senegalesen, die sich in einem Fischerboot auf den Weg nach Europa machen. Als Kapitän soll Baye Laye die Verantwortung für die 30 Männer übernehmen, darunter auch sein Bruder, der hofft, in Europa Karriere als Musiker zu machen. Die Gruppe, die sich in der Enge des Bootes zusammenfindet, ist bunt gemischt. Und unterschiedlich sind auch die Hoffnungen und Wünsche, die jeder Einzelne mit Europa verbindet.
>>mehr Infos

Do., 15.11.2018, 19:00 h, Bonhoefferhaus, Kurhausstr. 6, KH
Atomare Aufrüstung -  autonome Waffen - Krieg 3.0
Referent: Otmar Steinbicker, Journalist
In den letzten Jahren hat sich eine neue Phase des Rüstungswettlaufs im Bereich der Modernisierung der Atomwaffen der USA und Russlands entwickelt. Die USA zielen dabei auf die Herstellung eines nuklearen Erstschlagspotenzials, mit dem ein Sieg in einem Atomkrieg ermöglicht werden soll. In der US-Debatte wird inzwischen auch eine Kündigung des INF-Abkommens von 1987 offen diskutiert.
Die russischen Rüstungsentwicklungen sind asymmetrisch angelegt, Steinbickerzielen nicht auf ein Erstschlagspotenzial, reduzieren aber in der Konsequenz ebenfalls die Vorwarnzeiten dramatisch. Verkürzte Vorwarnzeiten erhöhen die Gefahr eines Krieges „aus Versehen“, z.B. aufgrund eines Fehlalarms.
Völlig neu kommt hinzu die Problematik der Entwicklung autonomer Waffensysteme auf verschiedenen Seiten. Autonome Waffensysteme unterscheiden sich von anderen dadurch, dass diese auf der Grundlage der eingebauten Computersoftware selbständig, ohne menschliche Kontrolle über ihren Einsatz entscheiden.
Otmar Steinbicker, Herausgeber des Aachener Friedensmagazins aixpaix und Redakteur der Zeitschrift FriedensForum, erläutert die waffentechnischen Entwicklungen und die sich daraus ergebenden neuen gefährlichen Möglichkeiten von Kriegsführungsstrategien.

So., 18.11.2018 (Volkstrauertag), 11.00 h, Hauptfriedhof, Treffpunkt: 10.50 h: Haupteingang
Kranzniederlegung DGB:
" Den Toten zur Ehrung - den Lebenden zur Mahnung.
Den Opfern des Krieges und des Faschismus."
Zu der Kranzniederlegung sind alle Bürgerinnen und Bürger eingeladen.
Veranstalter: DGB Kreisverband

 Mi., 21.11.2018, 19.00 h, Paulskapelle, Kurhausstr. 4, KH
Politisches Friedensgebet am Buß- und Bettag.
Vorbereitung und Leitung: Pfr. Siegfried Pick, Pfr. Ekkehard Lagoda

In der Reihe: Fluchtursachen verstehen - Flüchtlinge unterstützen
Mi., 21.11.2018, 20:00 Uhr , Bonhoefferhaus, Kurhausstr. 6, KH
Brennpunkt Naher und Mittlerer Osten   
ZumachReferent: Andreas Zumach, Genf
Gibt es politische Alternativen zu den Kriegen in der Region?
Die Krisen und Kriege im Nahen und Mittleren Osten sind seit dem Bürgerkrieg im Libanon sowie der Iranischen Revolution Auslöser von Fluchtbewegungen. Die Kriege haben in der Region die Krisen verschärft statt zu politischen Lösungen zu führen. Durch militiärische Interventionen oder Parteinahme in Stellvertreterkriegen haben auch die Staaten des Nordens eine Verantwortung für Kriege und Krisen
sowie für die daraus hervorgehenden Fluchtbewegungen.
Welchen Beitrag kann Europa zurLösung der Krisen leisten?
>>Flyer mit allen Veranstaltungen der Reihe
Veranstalter: EEB An Nahe und Glan, Pfarramt für Ausländerarbeit Pfr. S. Pick, Tel.: 0671-8459152
www.auslaenderpfarramt.de

Sa., 24.11.2018, ab 18.00 h,  Bonhoefferhaus, Kurhausstr. 6, KH
Afghanischer Kulturabend
mit Informationen, Musik. afghanischem Essen
Alle Einnahmen fließen direkt in die humanitäre Hilfe des Vereins.
Veranstalter: Afghanistan, Hilfe, die ankommt. 

Mo., 26.11.2018, 19.00 h, Netzwerk am Turm, Wassersümpfchen23, KH
Film: Geheimer Krieg
Wie von Deutschland aus der Kampf gegen den Terror gesteuert wird.
Panorama Reporter zeigen anhand von konkreten Fällen, wie deutsche Dienste und US-Einrichtungen in der Bundesrepublik am "Krieg gegen den Terror" beteiligt sind.          
Ein Film des ndr –- 44 min.
 

 

 

 

Dezember

 

 

In der Reihe: Fluchtursachen verstehen - Flüchtlinge unterstützen
Mo.,10.12.2018: Cineplex,  Bad Kreuznach
Film: Das grüne Gold
Der Dokumentarfilm von 2017 zeigt anhand des Beispiels Äthiopien, wie Tausende von Bauern ihr Land und damit ihre Existenzgrundlage verlieren, weil die Regierung das Land  internationalen Agrarkonzernen
verkauft hat. Die Konzerne und Regierungen versprechen Jobs und Wohlstand, de facto werden die Betroffenen mit Gewalt vertrieben.
>>Flyer mit allen Veranstaltungen der Reihe
Veranstalter: EEB An Nahe und Glan, Pfarramt für Ausländerarbeit Pfr. S. Pick, Tel.: 0671-8459152
www.auslaenderpfarramt.de