Willkommen

Wir sind Gruppen und Gruppierungen, Einzelpersonen und Arbeitskreise aus dem Spektrum Gerechtigkeit, Frieden und Umwelt. Je nach Interessenlage vernetzen wir uns für bestimmte Projekte, z.B. für Friedenswochen,  Lokale Agenda 21 u.a.m..  Unsere Räume [Wegbeschreibung] stehen allen Gruppen aus dem oben genannten Spektrum als Treffpunkt zur Verfügung.
Auf unseren Seiten u.a.: Die Anschriften der Gruppen und der Veranstaltungskalender.

Neu aufgenommen / Aktuell  


„Zivilgesellschaftliche Erklärung zum Mord an Alexander W. in Idar- Oberstein“

Verfasser:
Demokratiezentrum RLP
Fachstelle für Demokratieentwicklung und Betroffenenstärkung – m*power
Netzwerk am Turm e.V.



lesen Sie hier

 



01-monatlich
Mahnwache für den Frieden
Die nächste Mahnwache findet am Mi., 05.10.2022 um 18.00 h auf dem Salinenplatz  statt

Mit der Mahnwache soll die Solidarität mit den Menschen ausgedrückt werden, die Opfer des Krieges sind oder sich auf die Flucht gemacht haben.


Wir hoffen, daß wir bald mit den Mahnwachen aufhören können, weil ein dauerhafter Frieden geschlossen wurde.

Kontakt: info@netzwerk-am-turm.de



+++++++++++++++++++++INFOS++++++++++++++++++++
(Neues wird immer oben drauf gepackt)



 Zusammengestellt von Clemens Ronnefeld
 Beiträge zum Ukraine-Krieg und einen Aufruf, CETA nicht zu ratifizieren


IPPNW-Papier "Waffenstillstand und Frieden für die Ukraine"
 - eine Sammlung bestehender Vorschläge und möglicher Schritte, den Krieg in der Ukraine durch Diplomatie statt durch Waffen zu beenden. Die Ideensammlung beinhaltet verschiedene Konzepte auf bilateraler, multilateraler, wissenschaftlicher und zivilgesellschaftlicher Ebene. Feedback erwünscht.


Connection e.V.: Kampagne für Deserteure und Verweigerer, Kriegsgegner*innen, Deserteur*innen und demokratische Initiativen in Russland, Ukraine und Belarus unterstützen. Texte zur Ukraine: Kriegsdienstverweigerer zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt; von Pjotr Sauer: Russische Soldaten weigern sich zu kämpfen; Stellungnahmen der Ukrainischen Pazifistische Bewegung u.v.m.:
www.Connection-eV.org
 und auf Facebook: www.facebook.com/Connection.eV.


 "Was tun?"
AGF Trier: Zwei Seiten "Was tun?"
 Dort weitere Ideen, u.a. die friedenspädagogischen Denkanstöße der Berghof foundation: https://berghof-foundation.org/news/friedenspaedagogische-denkanstoesse-fuer-den-umgang-mit-krieg
 Der ganze Friedensbrief steht als pdf hier www.agf-trier.de


Friedenslogik statt Kriegslogik
Zur Begründung friedenslogischen Denkens und Handelns im Ukrainekrieg
 Stellungnahme aus der AG Friedenslogik der Plattform Zivile Konfliktbearbeitung
(11. Mai 2022)

Martina Fischer:
Die Hoffnung auf eine gesamteuropäische Friedens- und Sicherheitsarchitektur nicht aufgeben.
www.bpb.de/507623

In diesem Papier findet sich weiter unten unter der Überschrift “Rückblick: Verpasste Chancen und Fehleinschätzungen (1990–2022)” eine fundierte Vorgeschichte des Ukrainekrieges.
(Frau Fischer war im letzten Dezember beim Netzwerk am Turm als Referentin.zur Thematik: "EU Peace Facility“- Waffen für die Welt? zu Gast.)


Hintergrund-Infos


Stellungnahmen aus der Friedensbewegung


„Waffenlieferungen verlängern den Blutzoll nur“
Harald Kujat, früherer Generalinspekteur der Bundeswehr


Brigadegeneral a.D. Erich Vad:
 Lieferung schwerer Waffen an die Ukraine wäre "Weg in den Dritten Weltkrieg"
Gespräch Erich Vad mit TAG24


IMPULSE
Für eine entschlossene  und besonnene Reaktion  auf Putins Krieg
 Impulse für zivile Lösungswege
Sicherheit neu denken - gerade jetzt! 
  Orientierungs-Angebote  zur freien Verwendung


#derappell 
HET BOЙHE - Nein zum Krieg!  www.derappell.de
Demokratie und Sozialstaat bewahren – 
Keine Hochrüstung ins Grundgesetz!


Rede von Clemens Ronnefeldt,
Referent für Friedensfragen beim Internationalen Versöhnungsbund am 5. März 2022 in Landshut  bei einer Kundgebung zur Beendigung des Ukraine-Krieges


Newsletter von “Aktiv für Flüchtlinge”
 mit Anlaufstellen / Mailadressen von Koordinierungsstellen / Spendenmöglichkeiten etc.


Zusammenfassung
von Texten der Friedenskooperative / Kooperation für den Frieden
Dieser Text wurde bei der Veranstaltung von Mayors of peace (25.02.22) und bei der Mahnwache am 02.03.22 genutzt.  

Unterstützung(smöglichkeiten):
Rosemarie Schitteck / NAHeRAUM; Aktiv für Flüchtlinge;
Ukraine Hilfsangebote vom Entwicklungspolitischen Netzwerk;







AFF-Logo

Aktuelles Flugblatt
von Aktiv für Frieden






Unser Mitglied Wolfgang Keimburg ist gestorben.
Wir sind dankbar, daß er unser Netzwerk von Anbeginn an finanziell, vor allem aber auch inhaltlich unterstützt und geprägt hat.
Vielen von uns bleibt sein Eintreten für eine gerechte Welt in Erinnerung. Sein "Markenzeichen" waren die handgemachten, anschaulichen Grafiken, die er zu vielen Themen erstellt hat.
Ihm ist auch zu verdanken, daß unser Netzwerk am Turm e.V. zu den MitbegründerInnen des "Netzwerk zur demokratischen Kontrolle der Finanzmärkte" - später attac Deutschland -  gehörte.
Ihm und seiner Frau Gerlinde DANKE für alles.

Tobinsteuer
Hier ein Text und eine Grafik zur Tobinsteuer - aufgenommen beim Kreuznacher Allerlei 2002


 


Im Rahmen unserer der Fotoausstellung im April "Die Vergessenen - Ein Appell an die Menschlichkeit" gab es eine

Rede von Marie Weber, Amnesty, bei der Eröffnung

und eine

Audiobotschaft der Fotografin Alea Horst




seebruecke02



Gern können Sie uns unterstützen:
Konto Netzwerk am Turm e.V.,
IBAN: DE58 5609 0000 0006 5347 16



seebrücke seebrücke seebrücke seebrücke seebrücke


 


Weltflüchtlingstag - Demo vor und in der Kreisverwaltung
20.06.2022


Demo Flüchtlinge_Kreisverwaltung_DSC_0789-500

Demonstration_Flüchtlinge_DSC_0849-500
Bilder: Frau Doleschel


 



Neue Infos zu
Spenden für den Libanon:


Am 1. Mai 2022 wurde in Tübingen den Verein „Frieden und kultureller Austausch – Libanon“ gegründet, Vorsitzender ist OStR i. R. Uwe Weltzien. Das Netzwerk am Turm e.V. ist über diese Veränderung sehr froh, da die Spendenaktion vor allem für die Nothilfe Beirut uns enorm gefordert hat.

Nähere Infos zum neu gegründeten Verein finden Sie unter

http://frieden-libanon.de

 

Bitte ab sofort nur noch auf folgendes Konto spenden:


Frieden und kultureller Austausch – Libanon
IBAN: DE54 6001 0070 0974 2337 01
BIC: PBNKDEFF
Bank: Postbank“


---------------------------------------------------------------------------------------------------------

BERICHTE  Sept. 2020 - Anfang 2022


>> Bericht1
  >> Bericht 2 u. 3    >> Bericht 4   >>Bericht 5   >>Bericht 6


Zeitungsartikel über die Veranstaltung:
Der Libanon –  ein Land im Abgrund?

Zeitungsbericht vom 02.08.2021
Noch immer herrscht Finsternis -- Ein Jahr nach der Explosionskatastrophe von Beirut ist die Krise im Libanon schlimmer denn je



Bei Spenden bitte neues Konto beachten!!









Spende-Button





Zeit, Ort u. Infos zu (weiteren) Veranstaltungen siehe unter Kalender

 

banner

Wir machen mit beim:


Bündnis
"Kreuznach für Vielfalt"

Wir sind geehrt worden

bernhard-plakette-kl

für unser demokratisches und soziales Engagement mit der Georg-Bernard-Plakette
(s. Urkunde)

Georg Bernhard war Bezirksleiter des Deutschen Metallarbeiterverbandes und starb am 04.03.1945 in Dachau.

 

Spenden-DGP-klein
Spendenübergabe Diakonische Gemeinschaft Paulinum

 
Uns gibt es (schon) seit über 25 Jahren
Der Öffentliche Anzeiger berichtet <<lesen Sie hier
 

 

 

 


> So finden Sie zum Netzwerk am Turm  (Wegbeschreibung / Plan)
 

 


Optimiert für 800 x 600 Pixel

Verantwortlich: M. Thesing

ebmaster@netzwerk-am-turm.de